Making of: Hochzeitsshooting auf dem Parkhausdeck

16. Juni 2021

Wie feiert man Hochzeit in Zeiten von Corona?

Erstmal gar nicht. „Oder … man lässt sich auf die Herausforderung ein und überlegt sich ein Konzept, dass nicht nur Corona-konform, sondern auch einer ansonsten fantastischen Hochzeit würdig ist“, so Albert von Bube Dame Herz.

 

Was kann man also tun? Draußen sollte es sein, gut, ist ja auch Sommer. Allzu viele Gäste durften auch noch nicht zusammenkommen, schon recht. Man möchte sich ja an die Regeln halten. Darf es trotzdem romantisch und wunderschön sein? Ja bitte!

Mit diesen Gedanken ist unser Shooting auf dem Parkhausdeck entstanden. Ein romantisches Konzept von Steffi (maleika– weddings & events) und Dirk (dieblumenbinder) in ungewöhnlichem Ambiente bei frischer Luft und einem tollen Himmel zur blauen Stunde.

Aber natürlich braucht es Einiges bevor die Bilder im Kasten sind und unter Corona-Bedingungen musste auch das ein oder andere Detail bedacht werden, angefangen beim Messen der Temperatur der Crew-Mitglieder, um überhaupt loslegen zu dürfen. Dann natürlich das Tragen von Masken und die Einhaltung der Abstände. Immerhin das war auf dem weitläufigen Parkhausdeck die leichteste Übung.

Es ist toll zu sehen, wie alle Hand in Hand zusammenarbeiten und sich unterstützen. Uns wurde z.B. auch dieser tolle Wagen von einem Bekannten zur Verfügung gestellt.

Anna von Bube Dame Herz

So musste das BDH-Team an diesem Tag ein gutes Dutzend Gewerke koordinieren. Jeder Beteiligte mit seinem Anteil am großen Ganzen und sofort zur Hilfe, wenn irgendwo eine Hand gebraucht wurde. Sei es beim Aufbau des Deko-Tisches, der Blumen oder dabei, die Models ins rechte Licht zu rücken. „Es ist toll zu sehen, wie alle Hand in Hand zusammenarbeiten und sich unterstützen. Uns wurde z.B. auch dieser tolle Wagen von einem Bekannten zur Verfügung gestellt“, sagt Anna von Bube Dame Herz.

„Sag mal Peter, hast du überhaupt ‘nen Führerschein, um deine Holde abzuholen?“

Überhaupt waren viel Freude an der Arbeit und Humor an diesem Shooting-Tag die bestimmenden Komponenten. Und wie das so ist, wurden sie auch immer wieder gebraucht, denn natürlich bleibt so ein Shooting nicht ohne seine kleinen Patzer und Pannen. Ein Nylonfaden, der quer über den Platz einen Teil der Dekoration fixiert und zum unsichtbaren Hindernis mutiert. Und auch ein erster desaströser Kuchenanschnitt des Brautpaares, der zwar für viel Gelächter, aber für wenig fototaugliche Kuchenbilder sorgt. „Nun, es kann ja nicht immer alles direkt perfekt laufen. Dafür haben wir am Ende des Tages die perfekten Bilder und Aufnahmen im Kasten“, so Herz-Ass Imke zufrieden.

Was man mit mehreren Kameras, einer Drohne, zwei Fotografinnen und einem Videografen auf die Beine stellen kann, zeigen wir dann in Kürze in der kompletten Fotostrecke und unserem Film zum Shooting. Bis dahin zeigen wir euch ein Making-of von Albert Anderson zu dem Shooting. Er hat die BDH-Produktion nämlich mit der Kamera hinter der Kamera begleitet und das fleißge Treiben festgehalten.

Making-of des BDH Styled Shoot.

Ihr könnt es wirklich nicht erwarten, unser fertiges Styleshoot zu sehen? The little Wedding Corner zeigt unser Styled Shoot bereits in seinem Blog.


Ihr möchtet noch mehr Stylshoots sehen? Über den Tag „Styleshoot“ in unserer Blogübersicht gelangt ihr zu unseren weiteren Konzeptideen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN