Trauzeiten – die passenden Redner für eure individuelle Trauzeremonie

16. März 2021

Die passenden Worte zum Bund der Ehe, die romantische Vorstellung einer freien Trauzeremonie im Kreis der Familie und der Freunde – wer wünscht sich nicht eine Traurede, welche die Emotionen dieses besonderen Tages sowie den persönlichen Ton des Hochzeitspaares einfängt und die Zeremonie zu etwas ganz Besonderem macht? Die Trauredner von Trauzeiten begleiten euch an eurem schönsten Tag. Wir haben uns mit Traurednerin Natalie Sahm unterhalten und nachgefragt, was die Besonderheiten und Herausforderungen von Traurednern sind. 

Sag uns doch ein Wort zu deiner Dienstleistung und wie es dazu gekommen ist, dass du mit Hochzeitspaaren arbeitest? 

Ich bin Traurednerin und meine Agentur begleitet freie Trauungen. Mich interessieren und faszinieren die Geschichten, wie zwei Menschen zueinander finden, welche Umstände und Anziehungskräfte sie verbinden und sie bis zu dem Moment führen, an dem sie sich entscheiden, immer füreinander da zu sein.  

Ich finde, es erfordert Mut und eine enorme Herzöffnung, die Entscheidung zu treffen Ja zu sagen. Ja, zu einem gemeinsamen Leben. Ja, für den anderen da zu sein, zueinander zu stehen, ganz egal welche Zeiten auch anbrechen mögen. 

Für mich geht es nicht nur um das ganze Tamtam drumherum und ob die Pompons richtig hängen, deshalb habe ich mir die Trauzeremonie ausgesucht. Hier geht es um den Ursprung dessen, warum diese Feier zelebriert wird. Nach einer gelungenen Trauzeremonie feiert es sich einfach besser! 

Ich begleite Hochzeiten seit ungefähr sechs Jahren und habe mich 2017 mit der Agentur Trauzeiten selbständig gemacht. 

 

 

Was macht deine Leistung besonders?

So individuell und einzigartig wie jede Liebesgeschichte und das Brautpaar soll auch die Trauzeremonie sein. 

Es gibt keine Zeremonie, die der anderen gleicht. Wir gestalten mit euch einen persönlichen Ablauf nach euren Wünschen, so, dass ihr und eure Gäste euch rundum wohl fühlt. 

Den richtigen Redner zu finden, ist besonders wichtig für ein Brautpaar, denn es vertraut ihm einen sehr besonderen Moment im Leben an. Bei Trauzeiten habt ihr die Möglichkeit zwischen männlichen und weiblichen Rednern zu wählen, zwischen verschiedenen Stimmen und Persönlichkeiten. Wir bieten auch Trauungen auf Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Polnisch an. Aber eines haben wir alle gemeinsam: Das Ziel, eure Hochzeit zur allerschönsten Erinnerung zu machen! 

 

Worauf sollten Hochzeitspaare achten? 

Als allererstes auf das Bauchgefühl. Die Chemie muss stimmen. 

Des Weiteren finde ich Transparenz sehr wichtig. Eine klare Leistungsaufstellung und Preisdarstellung. Sicherlich ist Erfahrung bei einem Redner von Vorteil. Sie ist aber kein Muss, damit die Trauzeremonie gelingt. Der Redner sollte eine offene, herzliche und authentische Ausstrahlung haben, das ist das A und O. 

 

Der Redner sollte eine offene, herzliche und authentische Ausstrahlung haben, das ist das A und O.

Natalie Sahm, Trauzeiten

 

Wie verläuft die Zusammenarbeit mit den Paaren? Werden die Ideen gemeinsam entwickelt? 

Ja, wir führen ein Traugespräch mit dem Paar und entwickeln gemeinsam einen Ablauf für die Trauzeremonie und deren Inhalte. Das umfasst auch Musikeinlagen, Rituale und weitere Einlagen von Freunden und Familie. 

Im Vorfeld erhalten die Paare Unterlagen zur Vorbereitung dieses Traugesprächs, insbesondere einen Fragebogen, der mir dabei hilft, eine individuelle Rede zu verfassen. 

 

Gibt es bestimmte Trends, die besonders relevant sind? 

Bei der freien Trauung, wie bei vielem anderen gilt: So kann es gehen, so muss es aber nicht gehen. Sicherlich gibt es immer irgendwelche Trends, von Fine Art, über Boho oder Vintage bis Urban. Die Szenerie so zu gestalten, dass es zu dem Brautpaar passt und es sich wohl fühlt, ist enorm wichtig, also sollte auf dessen Wünsche eingegangen werden. Aber für das Gelingen einer Trauzeremonie sind diese Dinge nicht wirklich wichtig. Eine der berührendsten Zeremonien habe ich erlebt, als es anfing, in Strömen zu regnen, alle näher zusammenrücken mussten, um nicht nass zu werden und anfingen, zu singen. Es entstand eine besondere Dynamik, gerade durch das Unerwartete, nicht Perfekte. 

 

Was geht gar nicht auf einer Hochzeit? 

Ein Redner, der sich selbst in den Mittelpunkt stellt und viel zu lange Reden ohne Abwechslung hält. Große Stimmungslöcher – spart niemals an den Dingen, die eine gute Atmosphäre und Stimmung schaffen. 

 

Gibt es eine romantische Geschichte zu einer Hochzeit oder einem Paar, die dich besonders bewegt hat? 

Sehr romantisch empfand ich eine Trauzeremonie für ein fünfzigjähriges Hochzeitsjubiläum. Ganz privat, zu viert, nur mit dem Sohn als Trauzeugen. Die Höhen und Tiefen der 50jährigen Ehe, aber vor allem die tiefe Liebe und Herzenswärme zwischen den beiden zu spüren, hat mich nachdrücklich beeindruckt. Solche Momente berühren mich tief und machen mich sehr dankbar und glücklich, diese Berufung leben zu dürfen. 

 

 

 

Brautpaare haben große Angst davor, dass ein Dienstleister kurzfristig ausfällt. Das wäre natürlich bei der Traurednerin der GAU. Gibt es hier ein Backup? 

Da wir bei Trauzeiten mehrere Redner haben, ist in diesem Fall immer für Ersatz gesorgt. Gerade in der Corona-Zeit konnten wir glücklicherweise davon profitieren. So zum Beispiel bei Hochzeiten, die umgebucht werden mussten und wo der Redner für den neuen Termin aber schon anderweitig gebucht war. Hier konnte dann ein Kollege einspringen, der mit dem Paar und dem ursprünglichen Redner alle wichtigen Details besprochen hat. 

 

Die Entscheidung für eine Traurednerin oder einen Trauredner fällt das Hochzeitspaar sicherlich auch abhängig von der persönlichen Chemie zwischen euch. Wie kannst du helfen, sollte der Funke nicht ganz überspringen? 

Sollte das der Fall sein, kann man schauen, ob irgendwelche Missverständnisse beseitigt werden können. Ansonsten kann ich nur wiederholen: Der Funke muss überspringen, ansonsten sollte man sich mit einem anderen Redner treffen. Bei Trauzeiten haben wir aber eine gute Auswahl.

 

Was sollte ein freier Trauredner mitbringen? 

Vor allem Authentizität und eine gute Mischung zwischen Humor und Herzenswärme. Er sollte ein Gespür für gutes Timing haben, denn er ist auch Regisseur für die Zeremonie und muss im Blick haben, dass die einzelnen Inhalte gut aufeinander abgestimmt sind, es keine Längen gibt und das Wesentliche heraussticht. Er sollte mit Stress umgehen können, um dem Brautpaar Ruhe zu vermitteln und das Gefühl, alles im Griff zu haben. Aber vor allen Dingen sollte er von ganzem Herzen Freude an seiner Tätigkeit haben. 

 

Liebe Natalie, vielen Dank für das Gespräch.

 


Solltet ihr noch weitere Fragen an Natalie haben und euch für das Angebot von Trauzeiten  interessieren, freut sie sich, von euch zu hören. Mehr erfahrt ihr hier über Trauzeiten

Titelbild: Gabi Frauenfelder

 

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN