Möbelverleih NIMMPLATZ – Interview mit Miri und Jenni

27. November 2020

Der Möbelverleih NIMMPLATZ ist seit vielen Jahren ein treuer Begleiter von Bube Dame Herz. Wir haben bei Miri und Jenni nachgefragt, was sie zusammengebracht hat und was sie antreibt, Woche für Woche mit viel Engagement für eure Veranstaltungen und Hochzeiten unterwegs zu sein.

Seit wann gibt es NIMMPLATZ und wie kam es, dass ihr euch entschieden habt, gemeinsam einen Möbelverleih zu gründen?

Wir haben NIMMPLATZ im Herbst 2014 gegründet und im Sommer 2015 hatten wir unsere erste Saison. Wir sind bereits seit 25 Jahren ganz eng befreundet und praktisch zusammen erwachsen geworden. Gerade besonders prägende Erlebnisse haben wir fast alle zusammen erlebt und können immer wieder über viele alte Geschichten lachen. Es ist besonders schön, dass wir neben unseren gemeinsamen Werten mit NIMMPLATZ eben auch diese Leidenschaft teilen. Oft sitzen wir beieinander und können gar nicht richtig glauben, dass wir das alles auf die Beine gestellt haben. Auch nach all den Jahren ist und bleibt unsere Freundschaft das Fundament von allem.

Ausschlaggebend für die Idee zu NIMMPLATZ war die Hochzeit von Jenni und ihrem Mann. Das war so um 2013 herum und die Recherche ergab einfach kein schönes Mobiliar. Man hatte nur die Wahl zwischen ollen Bierbänken oder Bankettstühlen mit Hussen. Das kam aber nicht in Frage und die Idee, mit pastellfarbenen Klappstühlen zu feiern, ließ Jenni nicht los. Wir hatten schon immer eine große Leidenschaft für Möbel und zu dem Zeitpunkt auch schon öfter drüber nachgedacht, uns in diesem Bereich selbstständig zu machen. Dann kam irgendwie eins zum anderen …
Jenni war gerade Mama geworden und hatte zuvor auf Lehramt studiert und Miri hatte Medienwirtschaft studiert und im Marketing bei verschiedenen Firmen gearbeitet, so passte auch das gut für die Gründung.

 

Jenni und Miri von NIMMPLATZ

NIMMPLATZ – Jenni und Miri

 

Wenn wir gerade bei der Geschichte sind, wie kam die Zusammenarbeit mit Bube Dame Herz zustande?

Wir sind ganz am Anfang auf die Bube Dame Herz aufmerksam geworden. Wir haben Anna von THE BLOKE auf einer Messe in Köln kennengelernt und sie hat uns von der Bube Dame Herz Hochzeitsmesse erzählt. Dann haben wir uns bei Imke von Bube Dame Herz gemeldet und so ging es los. Wenn wir das richtig erinnern, war unsere erste Bube Dame Herz im Januar 2015. Da wir mit NIMMPLATZ kein Standardmobiliar anbieten, kam für uns auch keine Standard-Hochzeitsmesse in Frage. Die Bube Dame Herz war somit eine tolle Plattform für uns. Zudem hatten wir seitens der Organisation auch immer alle Freiheiten und durften uns so ziemlich austoben. ; )

 

Was macht den Möbelverleih für euch besonders interessant?

Wir haben wie gesagt eine große Leidenschaft für Möbel, Design und generell die hübschen Dinge des Lebens. Zudem haben wir Freude daran, neue Produkte zu entwickeln, kreative Projekte umzusetzen und natürlich macht uns auch der Kontakt zu unseren Kunden sehr großen Spaß.

 

Ihr habt Standorte in Köln und München. Wie viele Mitarbeiter habt ihr und in welchem Einzugsgebiet kann man eure Dienstleistung buchen?

Unser Hauptstandort ist Köln. In Fürstenfeldbruck bei München haben wir noch eine Zweigstelle. Mit uns beiden sind wir aktuell vier feste Mitarbeiter. In der Saison haben wir noch jede Menge Helfer für die Auslieferungen der Möbel. Grundsätzlich kann man sagen, dass wir in einem Umkreis von 300 Kilometern um Köln und München liefern, aber unsere Kunden haben natürlich auch die Möglichkeit, die Möbel selbst bei uns abzuholen.

 

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

 

Könnt ihr mehrere Hochzeiten ausstatten und wie oft seid ihr im Einsatz?

Mittlerweile sind wir bzw. unsere Möbel eigentlich das ganze Jahr über unterwegs.
Wir statten ja nicht nur Hochzeiten, sondern auch Firmenevents oder beispielsweise Filmdrehs aus.

Die Hochzeitssaison fängt für uns im April an und endet im Dezember, dann sind unsere Möbel jedes Wochenende unterwegs. In der Hochsaison haben wir zwischen 15 bis 20 Veranstaltungen je Wochenende. Die haben natürlich alle einen unterschiedlichen Umfang, von klein bis groß.

Da wir unterschiedliche Tisch und Stuhlmodelle im Fundus haben, können wir auch unterschiedliche Veranstaltungen bedienen.

 

Wo findet ihr eure Möbel?

Wir bauen einen Großteil unserer Möbel selbst. Unsere Tische sind von uns konzipiert und auch von Hand gefertigt. Vintage Tische, Vintage Stühle oder ausgefallene Accessoires suchen wir auf Antikmärkten. Manche Teile sind daher auch Unikate und dementsprechend nur einmal erhältlich.

Stühle, Tische, Stehtische haben wir ja dankenswerterweise schon des Öfteren auf unserer Messe nutzen und bestaunen dürfen. Was bietet ihr noch an?

Neben unterschiedlichen Tischen und Stühlen bieten wir auch Deko-Accessoires an. Da ist von Lichterketten bis hin zu Vasen und Kerzenständern so ziemlich alles dabei, was eine Hochzeit schöner macht. Wer seine Feier mit einer stylischen Bar aufhübschen möchte, findet auch diese bei uns.

Zudem haben wir dieses Jahr neue Lounge Sets und Tischwäsche im Sortiment.

 

Wie nah könnt ihr mit eurem Sortiment die Wünsche eurer Kunden für deren Veranstaltung abbilden? Stichwort Themen-Hochzeit bzw. Trends.

Grundsätzlich sind unsere Möbel sehr vielseitig einsetzbar und damit auch für unterschiedliche Trends geeignet. Diese spielen natürlich auch eine wichtige Rolle, das bedeutet aber nicht, dass man jeden Trend mitnehmen muss. Wir verlassen uns sehr auf unseren persönlichen Geschmack und bieten auch nur das an, wofür wir uns selbst begeistern können. Da unser Fundus mittlerweile sehr umfangreich ist, können wir auch themenbasierte Hochzeiten bedienen.

Wenn jemand etwas Bestimmtes braucht und es in unserem Fundus als Zuwachs Sinn macht, versuchen wir es umzusetzen. Wie sagt man so schön? Stillstand ist der Tod!
Unser Sortiment wird ständig erweitert. Unsere Köpfe sind voller Ideen und es gibt eigentlich keinen Tag, an dem wir keine neue Idee haben. Da ist also noch lange kein Ende in Sicht. ; )

Vielmehr haben wir das Problem, dass unser Lager mittlerweile aus allen Nähten platzt. Aber auch das hält uns nicht davon ab, neue Ideen umzusetzen.

Wir sind allerdings starke Vertreter des Prinzips “Schuster bleib bei deinen Leisten“. Daher müssen Sonderbestellungen oder spezielle Wünsche auch unserer Kernkompetenz entsprechend. Es ist beispielsweise für uns wenig sinnvoll Lichttechnik oder dergleichen anzubieten, nur weil dies ein Kundenwunsch ist.

Auf unserer Webseite finden Kunden unseren gesamten Fundus. Wer sich lieber live vom Sortiment überzeugen möchte, kann uns nach Absprache gerne in unserem Lager besuchen.

 

Muss man sich den Möbelverleih bei euch jedes Wochenende wie einen Umzug vorstellen? Die meisten Menschen tragen ja nicht gerne Sachen durch die Gegend.

Es ist wirklich verrückt, wie es bei uns an den Wochenenden zugeht. 🙂 Wir fangen oft schon donnerstags an, auszuliefern und dann fährt der Transporter eigentlich bis zum darauffolgenden Dienstag ununterbrochen. Das sind mehrere Umzüge jedes Wochenende.

Glücklicherweise haben wir ganz viel Unterstützung von tatkräftigen Jungs und natürlich auch wahnsinnig tolle Kunden, die bei Ankunft der Möbel gerne mit anpacken.

WIR BERATEN SEHR VIEL UND GERNE. GERADE DER KONTAKT MIT DEN KUNDEN MACHT UNS BESONDERS VIEL SPASS.

Miri & Jenni

Beratet ihr die Heiratenden auch?

Wir beraten sehr viel und gerne. Gerade der Kontakt mit den Kunden macht uns besonders viel Spaß. Wir sind allerdings keine Dekorateure, das wird oft falsch verstanden. Wir verleihen Möbel und Dekoration bieten jedoch kein Event Styling an. Wenn Kunden auf der Suche nach Unterstützung im Bereich Event Styling sind, empfehlen wir gerne Partner, mit denen wir schon lange zusammenarbeiten und entsprechend gute Erfahrung gemacht haben. Natürlich haben wir in anderen Bereichen auch tolle Dienstleister im Petto, die wir empfehlen können.

 

Zu welchem Zeitpunkt in den Hochzeitsvorbereitungen werdet ihr für gewöhnlich in die Planung eingeschaltet?

Das hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Die Leute planen ihre Hochzeiten immer früher. Derzeit gehen schon die Buchungen für 2022 ein. Wir beobachten, dass Hochzeitsgesellschaften immer größer werden, wodurch die Planung natürlich auch aufwändiger wird. Grundsätzlich raten wir daher immer, sich früh genug zu kümmern, wenn man mit bestimmten Dienstleistern arbeiten möchte.

 

Bei Hochzeiten soll ja immer alles perfekt laufen, ist euch schon mal ganz arg etwas schiefgelaufen?

Das ist eine lustige Frage, denn darüber reden wir sehr häufig. Obwohl wir dieses Jahr bereits unsere sechste Saison hatten, ist noch nie etwas richtig schiefgelaufen. Das Schlimmste war bislang eigentlich ein liegengebliebener Transporter auf der Autobahn. Aber auch hierfür findet man eine Lösung. Wir können das selbst auch gar nicht glauben, aber es hat immer alles geklappt. Daher klopfen wir auch auf Holz, dass das so bleibt.

 

Das wünschen wir euch auch, habt vielen Dank für das Gespräch. Möchtet ihr interessierten Hochzeitspaaren zwecks Möbelverleih noch etwas mit auf den Weg geben?

Schreibt uns gerne eine Mail oder ruft uns an, wenn ihr Interesse an unserem Mobiliar habt. Wir freuen uns.

 

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

 

 

 


Solltet ihr noch weitere Fragen rund um den Möbelverleih für eure Hochzeit haben, freuen Miri und Jenni sich, von euch zu hören. Hier geht es zu NIMMPLATZ.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN