, ,

Hochzeitstanz: So geht’s vom Eröffnungstanz reibungslos …

Gold-Glam Hochzeit auf Schloss Gartrop

 

 

… in die Party über

 

Der Hochzeitstanz: Geliebt und gefürchtet zugleich! Fast alle Bräute freuen sich darauf, mancher Bräutigam hat zu Recht Respekt davor, und am Ende erleben ihn alle Brautpaare als einen der schönsten Höhepunkte ihrer Hochzeit. Einer, der weiß, wie ihr die Tanzfläche zum Kochen bringt, ist Bube Dame Herz-Mitglied und Hochzeits-DJ Markus Rosenbaum. Markus legt seit mehr als 20 Jahren in angesagten Clubs, auf Events, Hochzeiten und Partys auf. Aus eigener Erfahrung lässt sich sagen: Wo Markus auflegt, geht keiner mehr von der Tanzfläche. Mit seinem Portfolio kann er sämtliche Musikgenres bedienen und hat ein wirklich gutes Gespür für den musikalischen Flow und die Gäste des Abends.

 

Aber zurück zum Eröffnungstanz. Dazu haben wir Markus ein paar Fragen gestellt:

 


Hand aufs Herz:
Braucht es einen Eröffnungstanz oder geht es auch ohne?

 

Prinzipiell kann ich nur alle Paare ermutigen, einen Eröffnungstanz einzuplanen. Es gibt einfach keinen besseren Start für eure Hochzeitsparty! So wissen alle Gäste gleich, dass alle Programmpunkte wie Essen, Reden und Spiele jetzt vorbei sind und von jetzt an nur noch getanzt wird! Da sich die Gäste ja rund um die Tanzfläche herum aufstellen, ist es anschließend ganz leicht, alle auf die Tanzfläche zu bekommen und die Party kann starten!

 

 

Was ist der beste Zeitpunkt für den Hochzeitstanz?

 

Mein Tipp ist, den Hochzeitstanz dann einzuplanen, wenn alle Programmpunkte abgehakt sind und keine weiteren Unterbrechungen dazwischenkommen können. Es ist einfach super schwierig die Party wieder in Gang zu bringen, sobald sie erst einmal unterbrochen wurde. Wenn sich alle Gäste erst einmal wieder hinsetzen müssen, ist die Tanzfläche bis auf Weiteres leer und es braucht länger, bis man wieder Schwung reingebracht hat. Da gibt es zwar auch ein paar Tricks, aber es dauert einfach. Daher die Hochzeitstorte besser am Nachmittag oder als Dessert einplanen, nicht, wenn die Party gerade im besten Flow ist. Ein Mitternachtssnack oder der Brautstrauß-Wurf sind dabei aber eher unproblematisch.

 

 

Jetzt die Königsfrage: Welche Songs eignen sich denn besonders gut für den Eröffnungstanz?

 

Ehrlich gesagt: Da ist ganz viel möglich. Solange das Brautpaar sich mit seinem Hochzeitstanz wohlfühlt, ist der wichtigste Faktor schon einmal erledigt. Viele Paare entscheiden sich für ihr Lieblingslied, das ist natürlich eine super Voraussetzung. Für alle, die sich nicht so wohl mit dem Thema fühlen, gibt es auch eine Lösung: Nach 45 Sekunden kann ich den Song mit einem Hall enden lassen und dann mit einem Knaller die Tanzfläche direkt füllen. Vom Klassiker Walzer, über Rumba, Cha-Cha-Cha und Blues bis hin zum Freestyle – alles geht!

 

 

Ein paar Beispiele wären:

Rumba:

Udo Lindenberg feat. Clueso “Cello”, Rio Reiser “Für Immer Und Dich”, Sportfreunde Stiller “Applaus Applaus”, Starship “Nothing’s Gonna Stop Us Now”, Bruce Springsteen “Tougher than the rest”, Shania Twain „From This Moment On”, Aloe Blacc “The Man”

 

Langsamer Walzer:

Simply Red “If You Don’t Know Me By Now”, Hildegard Knef “Für mich solls Rote Rosen regnen”,
Frank Sinatra “Moon River”, Lionel Richie “Three Times A Lady”, Olivia Newton John “Sam”, Jackie DeShaonnon “What The World Needs Now Is Love”

 

Blues:

Leona Lewis „A Moment Like This”, Revolverheld “Ich Lass Für Dich Das Licht An”, Eric Clapton „Wonderful Tonight“, Ewan McGregor “Your Song”, Rio Reiser “Für Immer Und Dich”, Stevie Wonder “I just called to say I love You”

 

 

 

 


Auf Markus Blog findet ihr übrigens die Songlisten – inklusive Eröffnungstanz – von vielen Hochzeiten, auf denen Markus aufgelegt hat.

 

Ihr möchtet noch mehr über das Thema Hochzeitstanz oder gar eine eigene Choreographie erfahren? Die Tipps & Tricks von Tanzlehrerin Alexandra Ritter in unserem Artikel „Your Wedding Dance“ sind da sehr hilfreich.